fritzpress

Seite
Menü
News
Startseite > Alle Artikel und Beiträge - Kehr di an nix

Alle Artikel und Beiträge

Kehr di an nix

13.02.2020

Solange man nicht in Deutschland lebt oder wohnt, kann man über deutsche Politik denken, was man will. Beispielsweise: Dat geiht mi ann Mors lang.

Aber es gibt für alles eine Schmerzgrenze.

 

Eine E-Mail an die AfD:

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren

Wenn Ihre Partei Deutschland vorwärts bringen möchte, ist die Wahl der Richtung und der Art und Weise entscheidend über Erfolg oder Niederlage.

Kurz- und mittelfristig Erfolg haben wird die AfD mit Exponaten wie beispielsweise einem Björn Höcke: Er vereint viele Führer-Qualitäten auf sich.

Deutschland wurde schon einmal gross – und brach grossartig zusammen, dank einem Führer. „Vorwärts“ war das nicht.

Es ist sehr vielen gutmeinenden Menschen unverständlich, dass eine AfD offensichtlich nichts gelernt hat aus der jüngeren Geschichte – anders würden Sie einen Björn Höcke aus Ihrer Partei entfernen. Tun Sie dies nicht, muss angenommen werden, dass die AfD sich mehrheitsgebend identifiziert mit nazistischem Gedankengut.

Es dürfte politisches Grundwissen sein: Der Wähler reduziert und entscheidet sich dann für das kleinere Übel. Von „Rechts“ und „Führern“ hat Deutschland die Nase immer noch gestrichen voll. Dann wählt der Bürger eben wieder und wieder neomarxistisch. Das tut ihm weniger weh.

Wenn die AfD gegen den Neomarxismus angeht, was zu begrüssen ist, dann muss es aber noch zwingend ein anderes Instrument geben als Nazismus – oder nennen wir es unverhüllt „Nationalsozialismus“. Auch hier in der Schweiz macht Rechts den Fehler, dass deren Politik nicht über Intellekt und Strategie geführt wird, sondern mit dem Kurzschwert über die trivialen Instinkte.

Wenn eine AfD von „Vorwärts“ spricht, kommt das bei der Mehrheit aus historischen Gründen als „Rückwärts“ an. Das ist direkt einem Björn Höcke und dem schwachen Bundesverband geschuldet. Wenn der Bundesverband jetzt keinen Mut hat, Nazismus zu entfernen, dann war`s das wieder mal mit Deutschland. Sie selber haben es in der Hand, ob aus der AfD ein weiteres Schandmal der Menschheit wird.

Mit freundlichen Grüssen
Leonhard Fritze

 

PS:  auf der Seite afd-thueringen wurde der Link zum Bundesverband entfernt. Kann man als technisches Versagen werten, oder als Omen.

 

 
Powered by CMSimpleRealBlog
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login